cropped-IMM_Headeriphone_large1-1.jpg

Schnittstellen (in) der Medienökonomie

Die Jahrestagung der bundesweiten "Fachgruppe Medienökonomie“ ist zu Gast an der Hochschule Mainz. Von Donnerstag, dem 13. November 2014, bis Samstag, 15. November, werden unter dem Titel „Schnittstellen (in) der Medienökonomie“ Wissenschaftler und Praktiker interdisziplinäre Schnittstellen zur Journalistik, zur Medienrezeption oder zur Medienpolitik diskutieren. Thematisch liegt der Fokus der Tagung auf digitalen Medien, hier insbesondere Benutzer-, Hardware- und organisatorischen Schnittstellen.
Das prominent besetzte Programm ist - auch dank aufwändigem Review-Prozess - hoch aktuell.
Weitere Infos gibt es hier.

cropped-IMM_Headeriphone_large1-1.jpg

Ideas&Invest – Venture Capital Day in Mainz

Ideas&Invest_Bild

Eine Premiere! Zum ersten Mal laden das StartUp Netzwerk Mainz e.V. und die Initiative Mainzer Medienwirtschaft zu einem Venture Capital Day ein. Idee ist es, Gründer mit Firmen-Vertreterinnen und Vertretern zusammenzubringen. Dazu wurden namhafte Vertreterinnen und Vertreter der regionalen und überregionalen Venture-Capital-Szene gewonnen. Den Flyer zur Veranstaltung können Sie hier runterladen.

cropped-IMM_Headeriphone_large1-1.jpg

15. Forum Mainzer Medienwirtschaft: Medien-Menschen-Möglichkeiten – der neue „Wegweiser Medien“

Nichts ist so beständig wie der Wandel. Dieser Satz trifft die Entwicklung in den Medien punktgenau! Technologische Veränderungen – beinahe im Stundentakt – und dabei die Sicherung journalistischer Standards stellen Medienschaffende, Auszubildende und Ausbilder vor ständig neue Herausforderungen.
Der "Wegweiser Medien" gibt eine Orientierung für Ausbildungs- und Studiengänge am Standort Mainz. Die erste Auflage, vor fünf Jahren erschienen, ist längst vergriffen. Herausgegeben von der Landesregierung, den Hochschulen, der IHK für Rheinhessen und der Initiative Mainzer Medienwirtschaft liegt jetzt eine aktualisierte Fassung vor, knapp, kompetent und umfassend! Was macht Ausbildungs-und Studiengänge zukunftstauglich? Wie stimmt man sie auf den rasanten Wandel ab und hält Ausbilder und Auszubildende a jour? Und: Entsprechen die Angebote den Anforderungen der Unternehmen, vom Print bis zum Internet-Startup? Diesen Fragen stellte sich das 15. Forum Mainzer Medienwirtschaft in den Räumlichkeiten der BFE Studio und Medien Systeme GmbH in Mainz.
Nach der Begrüßung durch Horst Ernerth, den Geschäftsführer der Firma BFE, lieferte Prof. Dr. Bernd Jörs, Professor für Informationswissenschften an der Hochschule Darmstadt, in seinem pointierten Impulsreferat eine erste Annäherung an das Berufsbild "Irgendwas mit Medien" und skizzierte seine Erwartungen an die berufliche Realität in Gegenwart und naher Zukunft. An der sich anschließenden Gesprächsrunde nahmen Vera Reiß, Staatssekretärin im rheinland-pfälzischen Bildungsministerium, Prof. Birgit Stark, Sprecherin des Schwerpunktes Medienkonvergenz an der Uni Mainz, Prof. Gerhard Muth, Präsident der Fachhochschule Mainz, Richard Patzke, Hauptgeschäftsführer der IHK für Rheinhessen und Prof. Jörs teil. Die Runde berichtete aus ihrer Erfahrungswelt und diskutierte Ansätze für Studium, Aus- und Weiterbildung im Medienbereich.
Der neue Wegweiser Medien erscheint in zweiter Auflage. Druckexemplare sind über die Partner der Initiative Mainzer Medienwirtschaft, die Uni Mainz, die FH Mainz, die IHK für Rheinhessen, erhältlich. Außerdem steht der Wegweiser Medien ab sofort auch zum Download bereit.