Nachrichtenapps und innovative App Angebote!

Univ.-Prof. Dr. H. W. Nienstedt  referierte „zur Übertragbarkeit von Erfolgsmodellen für digitale Angebote aus den USA auf Deutschland am Beispiel von Apps für Nachrichtenangebote“. Die Studie vergleicht die ermittelten Eigenschaften der 200 erfolgreichsten US-Nachrichten-Apps für das IPhone mit den Bedürfnissen deutscher Nutzer und liefert Hinweise auf eine nutzerorientierte Entwicklungsstrategie für innovative App Angebote. Dabei zeigten sich deutliche Unterschiede in den Nutzungspräferenzen bei den beiden Kulturen. Hier lesen Sie die Studie Erfolgsfaktoren von Nachrichtenapps - Vergleich D-USA nach.

Holger Mannweiler, Geschäftsführer der match2blue holding GmbH, erläuterte die Paradigmen Internetnutzung und mobile (Internet-) Nutzung. Seine Überlegungen basieren auf der Art der Informationsbeschaffung des Rezipienten. Die Anforderungen einer erfolgreichen mobilen App im Medienbereich stellte er am Beispiel der App „Dealdevil“ dar: diese revolutioniert das klassische Einzelhandelsmarketing und stellt auch ein attraktives digitales Geschäftsmodell für Verlage dar. Zur Präsentation m2b the new mobile paradigm

Yvonne Abbel, Projektmanagerin Geschäftsentwicklung bei der Rhein-Main Multimedia GmbH, präsentierte die „Entwicklung der mobilen Applikationen der Verlagsgruppe Rhein Main“. Frau Abbel zeigte die Entstehung der entstandenen News-App, über die sich die Leser ihre Zeitung schließlich flexibel selbst zusammenstellen können: News-App Rhein-Main Presse

 

Bildergalerie

 

 

 

 

 

 

v.l.n.r.: Karin von der Groeben (Geschäftsführerin Initiative Mainzer Medienwirtschaft, Dr. Jörn W. Röper (Geschäftsführer der VRM), Holger Deets (Leiter Personal der VRM), Ulla Niemann (Redakteurin, VRM), Richard Patzke (Hauptgeschäftsführer der IHK für Rheinhessen), Yvonne Abbel (Projektmanagerin der Rhein Main Multimedia GMBH), Univ.-Prof. Dr. Heinz Werner Nienstedt (Professur für Medienmanagement der JGU Mainz), Holger Mannweiler (CFO der match2blue holding GmbH)

 

 

 

 

 

 

v.l.n.r. Univ.-Prof. Dr. Stephan Füssel (Leiter des Instituts f. Buchwissenschaft, Sprecher des Forschungsschwerpunktes Medienkonvergenz), Dr. Jörn W. Röper, Richard Patzke

Richard Patzke

© IHK Rheinhessen / Stefan Sämmer

 

Die Referenten:

Univ.-Prof. Dr. Heinz-Werner Nienstedt studierte Wirtschaftsingenieurwesen, Fachrichtung Maschinenbau (Vordiplom) und Volkswirtschaftslehre an der TU Berlin. Der studierte Diplomvolkswirt ist seit 2003 Universitätsprofessor für Medienwirtschaft am Institut für Publizistik der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Neben seiner Lehrtätigkeit publiziert er zu den Themen Markenmanagement u.v.m.. Heinz-Werner Nienstedt führten Stationen in verschiedenen großen Medienunternehmen, z.B. bei der Bertelsmann AG, in den Vorsitz der Geschäftsführung der Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH, die Geschäftsführung der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck GmbH und auch in verschiedene Gremienmitgliedschaften namhafter Player der Medienbranche. www.uni-mainz.de

 

Yvonne Abbel ist als Projektmanagerin Geschäftsentwicklung bei der Rhein Main Multimedia GmbH, dem digitalen Tochterunternehmen der Verlagsgruppe Rhein Main, tätig. Zuvor studierte sie Soziologie, Medienmanagement und Filmwissenschaften an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz. In ihrer Abschlussarbeit beschäftigte sie sich mit dem Thema „Erfolgschancen webbasierter Unternehmensgründungen“. Mit der Mainzer Medienlandschaft ist sie aufgrund zahlreicher Nebentätigkeiten und Hospitationen – u.a. in der Programmplanung des ZDF und der Formatentwicklung der Multipass Media GmbH & Co. KG – bestens vertraut. www.vrm.de

 

Holger Mannweiler wurde 1975 in Kaiserslautern geboren. Der CFO und Gründer - gemeinsam mit Stephanie Renda – von match2blue, war als Dipl.-Physiker (Universität Mainz und Stanford University) und M.B.A. Berater bei McKinsey mit den Schwerpunkten Risikomanagement in Banken, IT und Entrepreneurship. Der Serial Entrepreneur und Businessangel berichtet beim Forum über den Paradigmenwechsel Internet und Mobile Anwendungen. Holger Mannweiler ist verheiratet und hat zwei Kinder. www.match2blue.de

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *